Neuses

Foto

Mühle

Bibertstraße 4/6

Mühle an der Bibert.

Zweigeschossiges Wohnhaus (ursprünglich auch Mühlengebäude) von acht zu vier Achsen; vermutlich von 1749.

Sandsteinquader. Flache Fensterbänke. Satteldach, kleine Giebel-Eckvoluten. Unter dem Traufgesims als Hauszeichen Mühlrad und Inschrift FRW 1749.

Am Straßengiebel der langgestreckten, verputzten Scheune (vermutlich noch 17. Jh.) eingemauert ehemaliger Fratzenschlußstein und Ornamentkartusche mit Mühlrad, I. Viertel 17. Jh.

Quelle: August Gebeßler: Stadt und Landkreis Fürth, Deutscher Kunstverlag, München 1963, S. 133.