Informationen des Ersten Bürgermeisters

Ausbau der Unterführung Sichersdorfer Straße

Gegen die Stimmen von SPD und Grüne beschloss der Marktgemeinderat, mit Hilfe staatlicher Zuschüsse die Sichersdorfer Unterführung verkehrstechnisch für Fußgänger und Kraftfahrzeugverkehr normgerecht zu erstellen.

Für eine Verbreiterung der Unterführung nur für den Fußgängerverkehr gibt es keine staatlichen Zuschüsse. Die Kosten für den Markt Roßtal belaufen sich dann auf 180.000 €.

Der Staat fordert, damit Zuschüsse gegeben werden, einen Normausbau. Die Brücke muss eine lichte Höhe von 4,50 m erreichen und eine lichte Weite von mindestens 7,25 m (2,00 m Gehweg, 4,75 m Fahrstreifen und 0,5 m Sicherheitsstreifen). Die Kosten für den Markt belaufen sich dabei auf mindestens 256.000 € (bei 60 % Zuschuss).

Während CSU und Freie Wähler sich bereit zeigten, für das „Jahrhundertwerk“ (eine Brücke hat eine Lebensdauer von 100 Jahren) mindestens weitere 76.000 € investieren zu wollen, sah man bei SPD und Grüne keine Veranlassung zu einer Verkehrsverbesserung in Höhe und Weite für den Fahrzeugverkehr. Bürgermeister Max Gaul versprach, mit den Behörden so zu verhandeln, dass kostensparend für den Markt eine Verkehrsverbesserung für die nächsten 100 Jahre erfolgen kann.

Quelle: Amtsblatt Nr. 12/2002 des Marktes Roßtal vom 29.06.2002

Seitenanfang