Erläuterung der Straßennamen

Badergäßlein

In der ältesten erhaltenen Flurbeschreibung des Richteramtes Roßtal aus dem Jahre 1532 finden sich unter anderem die Bezeichnungen die „Baderwies im Gäßlein“ und der „Baderacker im Gäßlein“.

Daraus entwickelte sich der heutige Flurname »Badergäßlein«.