Erläuterung der Straßennamen

Gundekarstraße

Ein Teil der Wohnbauten im Winkel wurde durch das St.-Gundekar-Werk der Diözese Eichstätt (Gemeinnütziges Wohnungsbau- und Siedlungsunternehmen GmbH) errichtet. Namensträger ist der 18. Bischof von Eichstätt Gundekar II., der aus einem fränkischen Adelsgeschlecht stammte und von 1019–1075 lebte. In seiner Amtszeit 1057–1075 widmete er sich der kirchlichen Ordnung seiner Diözese, u. a. weihte er 126 neue Gotteshäuser.