Erläuterung der Straßennamen

Hagenleite
Hainstraße

Der Flurname »Hagen«, dessen spätere Form auch »Hain« ist, deutet auf eine natürliche Schutzzone hin, die durch Buschwerk und Dornengestrüpp gebildet worden war.

In Roßtal befand sich ein derartiges Sperrgebiet südlich der Spitz, jenseits des „Stadt“grabens bei der Wegbrücke.