Adolf Rohn: Heimatbuch von Roßtal und Umgebung

Von der Geldentwertung

Als sich im Jahre 1918 zunächst bei unseren Verbündeten und dann auch in unserem Vaterlande selbst Kriegsmüdigkeit zeigte, streckte Deutschland im Glauben an die von dem amerikanischen Präsidenten Wilson aufgestellten 14 Punkte, die unter anderem auch einen Frieden ohne Kriegsentschädigung vorschlugen, die Waffen.

Die Feinde aber diktierten einen harten Frieden, dem zunächst eine langsame, später sich aber in unermeßliche steigernde Geldentwertung folgte. Dieselbe ist aus nachstehenden Tabellen ersichtlich.

Lebensmittelpreise von 1914–1922 150

Jahr Monat1 Liter Vollmilch1 Ei1 Pfund Rindfleisch1 Pfund Butter
1914 August 20 Pf. 8 Pf. 80 Pf 1,10 M
1916 August 22 Pf. 15 Pf. 1,80 M 1,90 M
1918 August 25 Pf. 20 Pf. 1,90 M 2,50 M
1919 August 42 Pf. 30 Pf. 2,90 M 4,50 M
1920 August 80 Pf. 40 Pf. 5,80 M 6,90 M
1921 August 2,00 M 1,20 M 16,00 M 21,00 M
1922 August 10,00 M 4,00 M 60,00 M 90,00 M
September 16,50 M 200,00 M
Oktober 26,00 M 300,00 M
November 48,00 M 600,00 M
Dezember 100,00 M 1300,00 M

Lebensmittelpreis 1923 151

Monat 1 Liter Vollmilch 1 Pfund Butter
Januar150 M1580–1950 M
Februar150–300 M2400–5000 M
März300–350 M5500–6000 M
April350–500 M6200–7550 M
Mai500–650 M7500–8600 M
Juni650 M8550–13000 M
Juli1500–3000 M15000–41000 M
August6000–70000 M70000–1500000 M
September150000–3000000 M1900000–36000000 M
Oktober6 Millionen–900 Millionen M65 Millionen–15000 Millionen M
November10 Milliarden–140 Milliarden M30 Milliarden–1800 Milliarden M
Dezember160 Milliarden–170 Milliarden M1800 Milliarden–2 Billionen M