Adolf Rohn: Heimatbuch von Roßtal und Umgebung

Ausflüge nach Roßtal

I. Mit dem Kraftwagen nach Altenberg oder Zirndorf

Zu Fuß: Leichendorf, Wintersdorf, Weinzierlein, 1 Std. (Steinkreuz an der Haltestelle, 2 Hünengräber im Erlach, Doktorsbrunnen im Espan, Std Std.) – Roßtal, Std. (alte Laurentiuskirche mit schönem Oelberg, Krypta, befestigter Friedhof, 2 alte Ziehbrunnen mit Brunnenhaus, schöne Fachwerkbauten, riesiger Nußbaum und Kornelkirschenbaum im Pfarrgarten, Tummelplatz unter den großen Eichen im Winkel).

Rückweg. An den sieben Quellen bei der Bahnunterführung vorüber nach Sichersdorf, Std. – Oberbüchlein, Unterbüchlein, Gutzberg, Std. (großer Bauernhof mit sehr schönem Fachwerkbau; Fasanen auf den Feldern). – Oberweihersbuch, Unterweihersbuch, Stein 1 Std. (Bleistiftfabrik).

Mit der Bahn oder dem Auto zurück nach Nürnberg.

II. Mit der Bahn bis Ammerndorf

(Große Mühle mit prächtigem Giebelfachwerk, Schnitzereien).

Zu Fuß: Neuses, Std. (Gedenksäule am Wiesenweg. NB! Wiesenweg meistens sumpfig. Großes Steinkreuz in der Ortschaft.) – Buttendorf, Std. (Gräben des alten Wasserschlosses noch sichtbar). – Roßtal Std. (Siehe Bemerkg. bei Ausflug I!)

Rückweg. Weitersdorf, Std. (schöne Lage, alte Kapelle). – Anwanden, Std. (Faber-Castellsches Gut Wolfgangshof). – Rehdorf, Oberasbach, Std.

Von hier zurück mit dem Nahzug.

III. Mit der Bahn nach Reichelsdorf

Zu Fuß: Dietersdorf, Std. – Nemsdorf, Hengdorf, Std. (Großbienenzüchter Groß, Honig!) – Regelsbach, Std. – Klein- und Großweißmannsdorf, Std. (2 alte Steinkreuze am westlichen Ortsausgang.) – Roßtal 1 Std. (Siehe Bemerkg. bei Ausflug I!)

Zurück mit der Bahn nach Nürnberg.

IV. Bahnfahrt Nürnberg–Heilsbronn

(Klosterkirche mit zahlreichen Grabstätten von Hohenzollern und fränkischen Adeligen)

Zu Fuß Bonnhof, Bürglein (Schwalbennester an den Häusern an einem Gebäude über 50 Stck.), Wendsdorf (schön gelegen), 1 Std. – Fernabrünst, Roßtal, 1 Std. (Siehe Bemerkg. bei Ausflug I!)

Zurück mit der Bahn oder zu Fuß.

V. Mit der Bahn bis Cadolzburg

(Kirschenblüte); Ammerndorf, 1 Std. (Fortsetzung: Siehe Ausflug II!)

VI. Fußtour:

Endstation der Linie 2: Gustav-Adolf-Straße-Großreuth, Gebersdorf, Std. – Rednitzbrücke, Unterasbach, Oberasbach, Rehdorf, Anwanden, 1 Std. – Auf der nördlichen Seite der Bahnlinie entlang bis Roßtal, Std. (Siehe Bemerkung bei Ausflug I!)

Rückweg. Roßtal-Weinzierleiner Weg, über die Fichte, Urles, Lind (Linder Grube - Flora!), 1 Std. – Oberasbach, Unterasbach, Gebersdorf, 1 Std. – Großreuth, Sündersbühl, 1 Std.